Immer wieder kommt es vor, dass man ein oder vielleicht sogar mehrere Fotos schnell und einfach verkleinern möchte. Der Profi verwendet dafür die Stapelverarbeitung von Bildbearbeitungsprogramme wie z.B. Photoshop aber mit schnell und einfach hat das nichts zu tun. Darum hier 3 interessante Miniprogramme die diese Arbeit ruck zuck erledigen

http://www.diewebmaster.it/bilder-verkleinern-minitools/

 Haben Sie eine Datensicherung gemacht?

 
In der Praxis trifft man sie immer wieder an: Personen, die ihre Daten nicht gesichert haben. Sobald was passiert, beginnt das grosse Wehklagen. Lassen Sie uns deshalb darüber reden, wie man seine Daten in der Praxis sichern kann.

Jeder Datenträger kann einmal kaputt gehen. Deshalb sollten Anwender alle Daten zumindest zweifachvorhanden haben. Wer auf Nummer sicher gehen will, hat zwei verschiedene Datensicherungsmedien, die abwechslungsweise verwendet werden. Eine der Datensicherungen sollte komplett an einem anderen Ort gelagert werden. (Z. B. im Banktresor oder bei einem guten Bekannten)

Die Datensicherung (Synonym: Backup) muss regelmässig durchgeführt werden. Je nachdem, wie viel man am Computer gearbeitet hat, muss die Datensicherung täglich oder zumindest wöchentlich erfolgen. Dieser Prozess lässt sich auch automatisieren.

Quelle: http://www.nutzen.ch/haben-sie-eine-datensicherung-gemacht/

Online-Bildverarbeitung für jedermann

sumo.fm: Heute wollen wir ein weiteres leistungsfähiges und attraktives Bildbearbeitungsprogramm testen. Es ist einfach zu bedienen und es ist ONLINE!


Wir rufen den Dienst sumo.fm  auf. Zuerst einmal stellen wir links oben die Sprache auf deutsch ein. Das Programm steht übrigens in 18 Sprachen zur Verfügung! Für die Benutzung braucht es die Technik von Flash, welche auf fast jedem Desktop-PC installiert ist.

http://www.sumo.fm/#create

Quelle: http://www.nutzen.ch/online-bildverarbeitung/

RSS-Feeds können einen kompletten Beitrag beinhalten oder aber nur einen Anriss eines Fachbeitrages. Wie auch immer. Mit einem Online-Generator kann man nun einen PDF-Report generieren. Erfahren Sie jetzt mehr!

Aus einem RSS-Feed kann man eine Art Hauszeitung erstellen, die z. B. auch für den Ausdruck verwendet werden kann.Dafür verwenden wir den Dienst von fivefilters.org. Die ganze Angelegenheit ist wirklich sehr einfach.

Man erfasst die Adresse eines RSS-Feeds und klickt auf Create PDF. In wenigen Sekunden erhält man eine PDF-Datei zum Herunterladen. Per Klick auf show options gibt es noch einige wenige Optionen. So kann man via Template von A4- auf das A5-Format wechseln. Via Title wird noch ein eigener Titel erfasst. Datum und Bilder lassen sich noch anzeigen oder unterdrücken. Und wie sieht es dann aus? Hier (PDF-Datei, 423 KB) kann man das Muster ansehen.

Praktisch!

http://www.nutzen.ch/generator-erstellt-pdf-aus-einem-rss-feed/

Anleitungen und Hilfestellungen zu allen möglichen Fragen und Problemen finden Nutzer auf der Ratgeberplattform Wikihow – alles in deutscher Sprache....

noch mehr auf Englisch: wikihow.com 


Surftipp der Woche – Wikihow: Praktische Alltagstipps auf dem Wissensportal - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/digital/internet/surftipp-der-woche/surftipp-der-woche-wikihow-praktische-alltagstipps-auf-dem-wissensportal_aid_850386.html

Wikihow